Loopings Start-up Praktikum

Von Vanessa Zeilfelder / Andrea Keller, 15. Februar 2024

Beim «Loopings Praktikum im Start-up» haben Menschen, die schon lange für ein Grossunternehmen oder KMU arbeiten, die Möglichkeit, in eine ganz andere Arbeitswelt einzutauchen. Sie packen bei einem Start-up mit an und kehren nach vier Wochen mit neuem Blick und einem gut gefüllten Rucksack an Learnings an ihren angestammten Arbeitsplatz zurück. Die nächste reguläre Durchführung findet im November 2024 statt. Interessierte sind eingeladen, sich bei uns zu melden.

Wie funktioniert das Praktikum?

Grossunternehmen und KMU ermöglichen ihren langjährigen Mitarbeitenden ein vierwöchiges Praktikum in einem Start-up. Voraussetzung ist, dass die oder der künftige Praktikant:in einen ganzen Haufen Berufserfahrung mitbringt, denn das ist für die Start-ups mit ihrer oft jungen Altersstruktur das Wertvolle: der sehr erfahrene Blick von aussen!

Die Chance verpasst, bei der diesjährigen Runde dabei zu sein, aber super interessiert? – Das nächste Praktikum findet vom 4. November bis zum 29. November 2024 statt. Schreibt uns eine Mail an hallo@loopings.ch oder ruft uns an unter 044 586 10 13, wenn ihr dabei sein wollt. Wir freuen uns auf euch!

Den Perspektivwechsel können die teilnehmenden Beschäftigten nutzen, um das individuelle Mindset und die eigenen Kompetenzen in einem ganz neuen Umfeld zu testen und weiterzuentwickeln, das Netzwerk auszubauen sowie nach den vier Wochen frische Ideen für den Kulturwandel zurück in das Unternehmen zu tragen. Das «Loopings Start-up Praktikum» ist ein praktisches Lernfeld – es darf erlebt werden, wie sich die Arbeit in kleineren, wirklich agilen Organisationen mit flachen Hierarchien anfühlt und wie eigene Denk- und Arbeitsweisen weiterentwickelt werden könnten.

Dario von der Zürcher Kantonalbank (1. v. l.) mit Silvan und Ralph in der Ting-Küche.

Das bringt’s! Seid ihr interessiert?

Unternehmen

Nutzt das erprobte, innovative und generationengemischte Weiterbildungsprogramm als Baustein eures Generationenmanagements und zur Unterstützung langjähriger Mitarbeitender auf dem Weg in die Arbeitswelt 4.0.

Für euch ist das «Loopings Start-up Praktikum» …

  • Corporate Social Responsibility zum Anfassen

  • die Chance, ein Zeichen zu setzen, intern wie extern: «Wir probieren Neues!», «Unser Unternehmen ist generationenfreundlich»

  • eine sinnvolle Möglichkeit, langjährigen Mitarbeitenden mit unkonventionellem Weiterbildungsangebot für ihr Engagement zu danken

  • eine Investition mit Langzeitwirkung – auch für das Team

  • verbunden mit Learnings zur Verbesserung eurer Arbeitsprozesse und Arbeitsweisen

Interessierte Grossunternehmen und KMU dürfen sich gerne bei uns per Mail an hallo@loopings.ch oder unter der Nummer melden – wir freuen uns auf eure Anfrage.

Start-ups

Ihr habt ein Start-up gegründet und möchtet ausprobieren, erfahrene Erwerbstätige einzubeziehen und euch so mit einem Grossunternehmen oder KMU verknüpfen? Bis auf eure Zeit und euer Engagement ist die Teilnahme für euch kostenlos. 

Euch bietet die Teilnahme am «Loopings Start-up Praktikum» … 

  • die wertvolle Aussenperspektive einer erfahrenen Persönlichkeit aus KMU/Grossunternehmen

  • bei Bedarf: Feedback zu bestehenden Prozessen und Abläufen

  • ein weiteres, temporäres Team-Mitglied, das zupackt; für konzeptionelle sowie operative Tasks einsetzbar

  • eine Erweiterung des Netzwerkes

  • Präsenz auf unseren Kanälen und Unterstützung beim Storytelling 

Klingt spannend? Wir sind laufend auf der Suche nach weiteren Praktikumsplätzen. Gründerinnen, Gründer und Start-up-People: Ruft uns an oder schreibt uns eine Mail!

Praktikant:innen

Ihr seid seit einigen Jahren bei einem KMU oder Grossunternehmen im Einsatz und ready für ein kleines Weiterbildungs-Abenteuer, das euch auch persönlich viel bringt?

Für euch ist das «Loopings Start-up Praktikum»  … 

  • die aussergewöhnliche Chance, etwas Neues zu ausprobieren und das Netzwerk zu erweitern

  • eine spannende Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten in einem neuen, sehr agilen Umfeld testen

  • die Gelegenheit, das agile Arbeiten eines Start-ups und neue Branchen kennenzulernen 

  • verbunden mit frischen Impulsen und Motivation für die künftige Arbeit beim aktuellen Arbeitgeber 

  • auch super, um die eigene persönliche Arbeitsmarktfähigkeit erhöhen

Für alle, die selbst als Praktikant:in teilnehmen möchten: Sprecht das Programm bei euren Vorgesetzten als Weiterbildungsmöglichkeit an und meldet euch dann bei uns.

Und für diejenigen, die das Praktikum in Eigenregie durchführen möchten, haben wir einen kostenlosen Leitfaden zum Download erstellt: Download

Loopings begleitet das Praktikum von A bis Z

  • Suche nach interessierten Mitarbeitenden

  • Matching der künftigen Praktikant:innen mit den Start-ups und erstes Kennenlernen

  • Kick-off-Meeting zu Beginn des Praktikums mit Praktikant:in und Start-up, um die Ziele und Projekte für die kommenden vier Wochen festzuhalten

  • Wöchentliche Retrospektive, moderiert durch Loopings, am Ende jeder Praktikumswoche zum Austausch, Networking und Reflexion mit allen Teilnehmenden

  • Unterstützung beim internen und externen Storytelling

  • Projektleitung und Kommunikation mit allen Beteiligten

Diese Start-ups haben für 2024 schon zugesagt:

Accounto entwickelt innovative digitale Treuhand-Lösungen, um den Alltag von Treuhandunternehmen einfacher und effizienter zu gestalten. Mit ihrer SaaS-ERP-Lösung können die Kund:innen ihre Buchhaltungs-Prozesse nicht nur digitalisieren, sondern neu denken und – wo möglich – gleich automatisieren. Das verändert den Treuhand-Alltag radikal und spart wertvolle Zeit.

AMELI Zurichentwirft und verkauft Business Handtaschen für Geschäftsfrauen. Das Start-up bietet die perfekten Handtaschen, die Funktionalität mit einem tragbaren, zeitgemässen Taschendesign verbinden. Damit Frau nicht auf Stil verzichten muss, nur damit sie ihren Laptop auf Geschäftsreise dabei haben kann. AMELI Taschen werden in der Schweiz gestaltet und in Italien handgefertigt.

bluuschafft mit innovativen Waschstreifen eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln und trifft damit den Zeitgeist. Nur wenige Monate nach der Markteinführung verzeichnete das junge Unternehmen ein rasantes Wachstum und sorgte auch ausserhalb der Branche für viel Aufmerksamkeit. Die Gründer wollen auch noch weitere smarte und nachhaltige Lösungen für den Alltag entwickeln.

Eaternity, ein Start-up-Unternehmen der ETH, will die Bevölkerung bezüglich Ernährung und Klima sensibilisieren und klimafreundliches Essen in der Gastronomiebranche verankern, also auch Restaurants und Kantinen dazu anregen, vermehrt solche Menüs anzubieten. Um letzteres zu erreichen, bietet Eaternity nicht nur ihre Expertise, sondern auch Management- und Planungstools sowie Weiterbildungen.

Evrlearnsetzt sich als Weiterbildungsplattform für eine selbstbestimmte Karriere und die Verwirklichung von Träumen ein. Das Start-up hat sich, unterstützt von der Innosuisse Flagship Initiative und in Zusammenarbeit mit fünf renommierten Schweizer Hochschulen, auf die einzigartige Reise begeben, eine neue Wissensgesellschaft (Circular Skill Economy) zu entwickeln.

mobileupkauft und verkauft wiederaufbereitete Smartphones, Tablets und Smartwatches – seit Mitte 2020. Die Mission des Berner Start-ups ist es, die Kreislaufwirtschaft in der Schweiz voranzutreiben und jedem Gerät ein zweites Leben zu ermöglichen. Dabei hat das Startup seinen Mitkonkurrenten etwas voraus: Das grosse Lieferantennetz, auf welches mobileup für ein möglichst breites Sortiment an aufbereiteten Geräten zurückgreifen kann.

Tingteilt Geld und Wissen. Als Community lebt es die Idee Grundeinkommen und schafft Spielräume für Veränderungen. Alle Mitglieder zahlen monatlich auf ein Gemeinschaftskonto ein. So wird ein gemeinsames Vermögen aufgebaut, das in Form zeitlich begrenzter Einkommen zur Verfügung steht. Ebenso wichtig ist der Zugang zur Schwarmintelligenz der Community. Die Zukunft wird somit aktiv mitgestaltet, indem Raum für neue Ideen, Unternehmerisches sowie Neuorientierung entsteht.

Rückblick auf fünf erfolgreiche Runden

Loopings hat das Programm in den Jahren 2019/2020 (damals noch unter der Flagge der Neustarter-Stiftung und als «Praktikum Arbeitswelt 4.0») entwickelt und bei der Durchführung von insgesamt fünf Praktika Erfolgsfaktoren und Knackpunkte evaluiert. Begleitet wurde die erste Runde wissenschaftlich durch das Institut für Angewandte Psychologie (IAP) der ZHAW unter Federführung des Institutsleiters Prof. Dr. Christoph Negri. Insgesamt konnten wir seither schon fünf Runden durchführen.

Ein riesiges MERCI an die beteiligten Unternehmen, Praktikant:innen und Start-ups aller erfolgreich durchgeführten Runden!

Mehr lesen über

Artikel aus dem Loopings Magazin über das Praktikum